MietNRW

MietNRW

MietNRW

Die Spezial-Software zur Beantragung von Fördermitteln für Mietwohnraumförderung nach Nr. 2 WFB NRW.

Zusatzmodul für Bewilligungsbehörden

Die Spezial-Software zur Prüfung der eingereichten Förderanträge für Mietwohnraumförderung in NRW und zur Weiterbearbeitung bis zur Erstellung der Förderzusage.


"MietNRW ist entwickelt worden als eine Programmsammlung für die qualifizierte Kundenberatung zur Baufinanzierung von Miet- und Genossenschaftswohnungen, die mit Fördermittel nach den Wohnraumförderungsbestimmungen des Landes Nordrhein-Westfalen (WFB) finanziert werden. Daneben können auch nicht geförderte Einheiten bzw. Gewerbe-Einheiten eingebunden werden. Die Wohnungen können auch als Mieteinfamilienhaus oder Gruppenwohnung geplant werden."


Programm-Merkmale sind u. a

  • automatische Ermittlung der Fördermittel für Einkommensgruppe A und/oder B
  • Berechnung der höchstzulässigen Bewilligungsmieten
  • Berechnung der möglichen Tilgungsnachlässe
  • Ermittlung der Mindest-Eigenleistung (mit möglicher Anrechnung von Tilgungsnachlässen)
  • Kosten-Kalkulation und -Verteilung bis auf einzelne Wohn- und Gewerbeeinheiten, auch für komplexere Bau-Objekte
  • Erstellung der Teil- und Gesamtwirtschaftlichkeitsberechnungen
  • "Ergebnis"-Rechnung nach den Kriterien der NRW.BANK (gemäß den Antragsvordrucken)
  • Ausdruck des vollständig ausgefüllten Förderantrages nebst vorgeschriebenen Anlagen
  • Ausdruck sämtlicher Berechnungen auch in nicht-Antragsform zur Weitergabe an Kunden, Banken etc.
  • weitere Berechnungsprogramme wie Honorar-Berechnung nach HOAI, Ertragswert-Berechnung und Zinsberechnungen

MietNRW


MietNRW beinhaltet verschiedene Programmbereiche mit Berechnungsroutinen, die aufeinander abgestimmt sind. Der Bereich BERECHNEN ist das Basisprogramm. Dort werden die Angaben zum Objekt (Lage, Größe etc.) und zu den Merkmalen jeder einzelnen Einheit gemacht, z.B. bestimmte Zweckbindungen oder Ausstattungen oder die Auslegung als Gruppenwohnung, Miet-Einfamilienhaus oder Gewerbeeinheit. Weiterhin werden Angaben zu den Kosten und der Finanzierung erwartet, damit eine Lasten- und Wirtschaftlichkeitsberechnung erfolgen kann.
MietNRW-Einheit
Einheiten-Merkmale

Ein Schwerpunkt ist die detaillierte Erfassung der Einheiten mit allen ihren Merkmalen. In Abhängigkeit von den eingetragenen Merkmalen werden die Fördermittel berechnet und bei geförderten Einheiten auch die Bewilligungsmiete ermittelt.  

Zur Finanzierung stehen folgende Möglichkeiten zur Verfügung:
- keine Fördermittel (freifinanziert als Wohneinheit)
- keine Fördermittel (freifinanziert als Gewerbeeinheit)
- Förderung für Einkommensgruppe A
- Förderung für Einkommensgruppe B
- Förderung für Einkommensgruppe A mit Ersatzwohnung

Als Nutzungsvarianten kann gewählt werden:
- Gewerbeeinheit
- frei finanzierte Wohnung
- geförderte Wohnung als Mietwohnung, Miet-Einfamilienhaus, Appartement einer Gruppenwohnung oder Gemeinschaftsraum

MietNRW-Miete
Miete / Wirtschaftlichkeit

Die Einhaltung der Fördervorschriften, wie z. B. der Bewilligungsmieten, werden programmseitig überwacht.

Im Rahmen der Wirtschaftlichkeitsberechnung werden die Ausgaben (inkl. Bewirtschaftung) den Einnahmen gegenüber gestellt, auch nach den Kriterien der Bonitätsprüfung für den Förderantrag.

Detailliert wird zusätzlich für jede (Finanzierungs-)Gruppe eine separate Teilwirtschaftlichkeitsberechnung erstellt.

News

9. Juni 2021

Vordrucke
"Techn. Checkliste" und Förderzusage aktualisiert

Die amtlichen Vordrucke "Checkliste wesentlicher technischer Merkmale von Mietwohnraum" und die Förderzusage sind überarbeitet und veröffentlicht worden. 

Zum Download-Center

16. Februar 2021

WFB 2021 veröffentlicht

16.02.2021: Das Ministerium für Heimat, Kommunales, Bau und Gleichstellung hat heute die neuen Wohnraumförderungsbestimmungen (WFB 2021) auf der Internetseite veröffentlicht. Sie gelten für alle Förderanträge, die ab dem 16.02.2021 eingereicht werden.
Davor eingereichte, noch nicht bewilligte Förderanträge können auf Antrag noch nach den WFB 2020 bewilligt werden.

Das jährliche Fördervolumen für die öffentliche Wohnraumförderung in NRW bleibt bei 1,1 Mio. Euro.
Das Budget für die Förderung von Mietwohnungen beträgt in diesem Jahr 700 Mio. Euro zzgl. 100 Mio. Euro für Maßnahmen im Rahmen der Quartiersentwicklung und 50 Mio. Euro zur Förderung von Wohnraum für Studierende.

Das ist neu in den WFB


© 2021 F.-J. Maas GmbH